Frauenpower pur: 40 Teilnehmer beim Kaminabend „Frauen gründen in der Wissenschaft“

Der Heidelberg Startup Partners e.V. hat am 15.02. zum Kaminabend eingeladen. Anette Jakobs von „Peps4LS“, Gitte Neubauer von „cellzome“ und Rongxi Yang von „MammaScreen“ berichten 40 Teilnehmern von ihren Startup Erfahrungen in den Life Sciences. Wegen großer Resonanz wurde die Veranstaltung in größere Räumlichkeiten verlegt.

Gründerinnen in den Life Sciences sind rar. Gibt es für Gründerinnen besondere Herausforderungen und Schwierigkeiten? Wie haben sie es trotzdem geschafft? Drei Gründerinnen aus den wissenschaftlichen Institutionen Heidelbergs teilten ihre Erfahrungen beim Kaminabend des Heidelberg Startup Partners e.V.. Die Veranstaltung fand am 15.02 wegen der starken Resonanz in den Marsilius Arkaden statt. Dort begrüßte man am Mittwochabend 40 interessierte Teilnehmer.

Im Rahmen eines 15-minütigen Impulsvortrages berichteten die drei Gründerinnen von ihrem Startup und dessen Entstehungsgeschichte sowie von den besonderen Herausforderungen ihrer Gründung.

Anette Jacob machte den Anfang. Sie gründete vor vier Jahren aus ihrer Tätigkeit am DKFZ heraus und führt heute erfolgreich ihr Unternehmen „Peps4LS“.

Rongxi Yang vom Klinikum Heidelberg dagegen steht kurz vor der Gründung. In ihrem Startup „MammaScreen“ dreht sich alles um die Früherkennung von Brustkrebs mit Hilfe von Bluttests. Frau Yang gewann bereits einige Pitch Veranstaltungen mit „Mammascreen“.

Den Abschluss machte Gitte Neubauer. Ihr Unternehmen „cellzome“ ist eine zehn Jahre alte Ausgründung des EMBL und heute führend auf dem Gebiet der Chemoproteomik, einer Technologie mit der die molekularen Wirkungsmechanismen von Arzneistoffen genau bestimmt werden können.

Im Anschluss an die Vorträge gab es die Möglichkeit für ein tiefergehendes Gespräch. Fast alle Teilnehmer nutzten die Chance, in einer gemütlichen Runde mit Wein, Bier und Snacks die Gründerinnen in einem persönlichen Austausch kennenzulernen.

Die Veranstaltung wurde unterstützt von der Kanzlei Weitnauer.

Kaminabend zum Thema Personalgewinnung

Insgesamt 20 Personen haben sich am 08.03. zum ersten Kaminabend des Jahres ins Gründerzentrum der Heidelberg Startup Partners eingefunden.

Das Thema des Abends war die Personalgewinnung für Startups. Herr Martin Cierjacks, langjähriger Personalverantwortlicher in einem Startup, berichtete von seinen Erfahrungen. Nach einer kurzen Einführung entwickelte sich eine lebhafte Diskussion zwischen den Teilnehmern und Herrn Cierjacks zu den besten Strategien. Insbesondere der Austausch der Methoden zwischen den Teilnehmern wurde als sehr inspirierend wahrgenommen.

Nach fast drei Stunden Diskussion waren alle Teilnehmer erschöpft aber zufrieden.

DSC03329 DSC03331

Rechtsseminar

DSC02312Startups haben viele rechtliche Fragen. Aber woher einen guten und günstigen Anwalt bekommen?

Dafür haben wir das Rechtsseminar ins Leben gerufen. Bei dieser Veranstaltung bieten fünf Kanzleien kostenfrei einen Einblick in wichtige rechtliche Fragestellungen. In Kurzvorträgen werden Themen wie Gesellschaftsrecht, Investorenverträge oder Arbeitsrecht behandelt. Anschließend stehen die Referenten ausführlich für Fragen zur Verfügung. Da nicht alle Fragen im Plenum gestellt werden wollen bieten wir auch viel Platz für Pausen und bilaterale Gespräche.

DSC02401In diesem Jahr waren wir in der SRH Hochschule zu Gast und hatten das folgende Programm:

  • Softwareverträge und Internetrecht – Kanzlei Morsbach Sommer
  • Steuerrecht – Kanzlei Kleiner Rechtsanwälte
  • Arbeitsrecht – Kanzlei ReisererBiesinger
  • Investoren Verträge – Kanzlei Weitnauer
  • Gesellschaftsrecht – Kanzlei Rittershaus

Wir danken allen beteiligten Kanzleien für Ihren Einsatz und die tolle Veranstaltung.

DSC02356DSC02332   DSC02407

Kaminabend mit Affimed-CFO Florian Fischer

DSC00188Runde 56 Millionen US-Dollar hat Affimed im vergangenen Jahr beim Debüt an der Technologiebörse NASDAQ eingesammelt. Das im Technologiepark Heidelberg ansässige Biotechunternehmen war damit eines der Branchenhighlights des Jahres 2014.

DSC00229Anlass für den amtierenden CFO Florian Fischer im Rahmen eines Kaminabends auf 15 Jahre Unternehmensgeschichte zurückzublicken. 20 Zuhörer – das Maximum der zugelassenen Teilnehmer bei unseren Kaminabenden – lauschten gespannt, während Herr Fischer von den verschiedenen Finanzierungsrunden und den jeweiligen Herausforderungen berichtete. Dazu gab es einige persönliche Empfehlungen, zum Beispiel zur Teamzusammenstellung und zur Zusammenarbeit mit Investoren.

DSC00238Zum Abschluss bot ein zwangloses Get-together Gelegenheit zum persönlichen Austausch. Neben interessanten Kontakten bot die Möglichkeit zur Verkostung hochwertiger Whiskys auch neue Geschmackseindrücke.

 

 

 

4. Kaminabend ein voller Erfolg

IMG_0105Montagabend – 9.Stock – 18:00 Uhr – Heidelberg liegt friedlich zu unseren Füßen.

Statt auf den Weihnachtsmarkt zu gehen haben sich 25 motivierte Gründerinnen und Gründer in die Räumlichkeiten des Innovation Labs eingefunden um über das Thema Wie eine Firma entsteht, und was man dabei falsch und richtig machen kann zu diskutieren.
Tobias Grab von der Cynora GmbH gibt uns einen ersten Einblick in seine Erfahrungen. Anschließend entwickelt sich eine lebhafte Diskussion, die bis fast 21 Uhr fortgesetzt wird.

Wie eine Firma entsteht, und was man dabei falsch und richtig machen kann

Gründer brauchen einen langen Atem. Insbesondere gilt dies für Startups und Spinoffs mit einem wissenschaftlichen Hintergrund. Da gehen die Entwicklungen nicht so schnell voran wie gewünscht. Die finanziellen Mittel sind immer knapp. Die Investoren werden ungeduldig.

Weiterlesen

Rechtsseminar – vier Anwälte stellen sich Ihren Fragen

Viele rechtliche Fallstricke warten auf junge Entrepreneure. Aber guter Rat ist teuer…

Am Freitag, den 10.10.14 ab 13:30 Uhr haben wir deshalb vier Anwälte, aus unterschiedlichen Kanzleien, in den Raum ‚Arc  322  Hayek‘ der SRH Hochschule – Ludwig-Guttmann-Straße 6 – eingeladen. Dort werden die vier Experten zu Ihrem Fachgebiet einen Impulsvortrag zu geben und Ihnen anschließend für Ihre Fragen zur Verfügung zu stehen:

  • Arbeitsrecht – Herr Florian Christ – Kanzlei Reiserer Bisinger
  • Gesellschaftsrecht – Herr Kai Grunwald – Kanzlei Weitnauer
  • IT-Recht – Herr Jochen Morsbach – Morsbach Sommer Rechtsanwälte
  • Investoren und VC – Herr Jan-Erik Jonescheit – Kanzlei Schlatter

Die Vorträge werden jeweils etwa 45 Minuten andauern, anschließend wird es Pausen zum Austausch geben. Im Anschluss an die Vorträge wird es gegen 17:15 Uhr bei einem Get-together die ausführliche Möglichkeit geben mit den Sprechern und anderen Teilnehmern zu netzwerken.

Damit die Vorträge für Sie möglichst spannend sind würden wir Sie bitten uns Ihre Themen und Fragen im Vorfeld zur Veranstaltung in diesem Formular mitzuteilen. Diese geben wir dann an die Anwälte weiter, so dass Ihre Fragen schon im Impulsvortrag addressiert werden könnten.

Um die Veranstaltung besser planen zu können würden wir Sie um Anmeldung bitten. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Kaminabend zum Thema Zulassung

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es für neue Wirkstoffe und Medizinprodukte? Welches Vorgehen und welcher Zeitplan ist angemessen? Mit wem muss ich reden?

Diese und weitere Fragen werden wir in unserem Kaminabend am Dienstag, den 29.07.2014 ab 18 Uhr im Conference Center des Technologieparks Heidelberg diskutieren. Unsere Experten Herr Dr. Rico Laage – Managing Director der GUIDED DEVELOPMENT Heidelberg GmbH – und Herrn Dr. Frank Rathgeb – bis 2012 Medical Director der SYGNIS Pharma AG – haben langjährige Erfahrung bei der Überführung wissenschaftlicher Ergebnisse aus dem Life Science Bereich in marktfähige Produkte.

Der Kaminabend beginnt mit einem kurzen Impuls der Experten und soll Ihnen dann die Möglichkeit geben sich in kleiner ! Runde mit den Experten auszutauschen. Die Plätze sind begrenzt und wir bitten Sie um Anmeldung per E-Mail.

Wir bedanken uns bei unserem Partner, der BioPro Baden Württemberg GmbH für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung.BIOPRO_logo[1]

Kaminabend – Wachstumsstrategien für IT-Startups

Der Start ist geschafft – erste Umsätze erzielt. Aber wie geht es nun weiter? Welche Schritte müssen eingeleitet werden um das Wachstum weiter zu beschleunigen?

Diese und weitere Fragen rund um das Thema „Wachstumgsstrategien für IT-Startups“ wollen wir am Montag, den 28.07. ab 18:00 Uhr mit Herrn Albrecht Metter diskutieren. Herr Metter ist Geschäftsführer der Ameria GmbH aus Heidelberg, dem Gewinner des CyberOne Businessplan Wettbewerbes 2014 in der Kategorie Wachstum.

Die Veranstaltung wird im Museum des Landfried Komplex – Bergheimer Straße – stattfinden. Weitere Informationen finden Sie in der Anfahrtsbeschreibung und im Lageplan.

Die Plätze für die Veranstaltung sind begrenzt. Bitte melden Sie sich per E-Mail an.

Wir bedanken uns bei unserem Partner Volksbank Kurpfalz H+G Bank für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung.VBKP_logo_4c

Wo finde ich einen passenden Mentor?

Die Frage nach einem kompetenten Mentor war nur eines der Themen, die beim ersten Kamingespräch der Heidelberg Startup Partners am Dienstag den 20. Mai 2014 intensiv diskutiert wurden. Eingeleitet und moderiert von Dr. Christoph Antz, selbst erfahrener Gründer, Investor und aktuell Berater in der Life Science Branche, wurden die verschiedenen Vor- und Nachteile von Finanzierungsmöglichkeiten ebenso diskutiert wie Tipps und Tricks bei der Suche nach Investoren.

Eingeladen zu der Runde waren wissenschaftliche Startups, die derzeit selbst nach Finanzierungsmöglichkeiten für die Entwicklung Ihrer Produkte und Dienstleistungen suchem. So stand neben dem Austausch mit Christoph Antz auch das Netzwerken zwischen den Gründungsteams im Vordergrund.

Die Kamingespräche sind ein neues Format der Heidelberg Startup Partners. Zu verschiedenen Themen werden in unregelmäßigen Abständen erfahrene Experten sowie Startups zum Erfahrungsaustausch eingeladen. Die Teilnehmerzahl ist streng begrenzt um einen offenen Austausch sicherzustellen.